Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
17.10.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Veranstaltungen in Lichtenfels

vorheriger Monat Oktober 2017 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Hier können Sie das Suchergebnis einschränken:



Termine

Seite: 1 / 2
Beschreibung:  

 

AUFGEPASST PARTY PEOPLE!

Q12 Session Vol 1 * The Hangover 2017

Q12-Session 10.2017

Die Q12 Sessions gehen in die nächste Runde und wir starten gleich voll durch! Unter dem Motto "Hangover" drehen wir wieder richtig auf und das im Vegas Style. 

Am 6. Oktober 2017 öffnen sich um 21:00 Uhr wieder die Tore der Stadthalle Lichtenfels. (Tiger müssen leider draußen bleiben????) 

Lasst uns alle Sorgen und Probleme für eine Nacht vergessen und gemeinsam eine geile Party feiern! 
Richtig einheizen werden euch dieses Mal mit Blankenheim ( OPEN BEATZ RESIDENT) supportetd by KARL KOKS.

Sämtliche Infos zu Vorverkaufsstellen und Getränkespecials folgen auf Facebook, Instagram (@q12_sessions_lichtenfels) und Snapchat (q12sessions)!

Auf einen unvergesslichen Abend!

Der Abiturjahrgang 2018

// INFO 
Jugendschutz, Verhaltensregeln & Ordnungshinweise

Um einen reibungslosen Ablauf der Q12 Session und für alle Gäste einen tollen Besuch zu gewährleisten bitten wir Euch um eine kooperative Haltung unserer Gäste im Umfeld der Session sowie um Kenntnisnahme einiger Ablaufpunkte. 

ONE WAY TICKET 
Um Problemen und Konfliktsituationen in der Umgebung der Session zu vermeiden gilt wieder das ONE WAY Verfahren. Dh es gibt einen größeren Außenbereich inkl Raucherbereich. Verlässt man diesen Aussenbereich sowie die Veranstaltungshalle ist ein neuer Eintritt fällig. ( Ähnlich wie bei Festivals) 

ALKOHOLIKA AUF DEM PARKPLATZ
Bitte beachtet, dass das Mitführen von Alkoholika aller Art auf dem Parkplatz verboten ist. Hier werden strenge Kontrollen ( Auch der Autos beim Einfahren ) gemacht. 

AUFSICHTEN
Eine Volljährige Person darf die Aufsichtspflicht für zwei Minderjährige Personen übernehmen.

Bitte beachtet, dass solche Regelungen oft auch die Reaktion auf Probleme und Vorkommnisse sind. Lasst uns eine friedliche und tolle Session verbringen damit alle möglichst viel Spaß haben und einfach nur mit Ihren Freunden feiern können!

Termin:   06.10.2017 21:00 Uhr – 07.10.2017 03:00 Uhr
Kategorie:   Party
Ort:   Stadthalle Lichtenfels
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Ankauf - Verkauf - Tausch
Jeder kann mitmachen!

 

CD-Boerse

Eintritt: 2,50 €


Separater 18er Raum

Termin:   15.10.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Stadthalle Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theater Schloss Maßbach

 

Der Kulturring Lichtenfels e. V. präsentiert:

Wir sind keine Barbaren

Schauspiel von Philipp Löhle
Regie: Sandra Lava

Grossansicht in neuem Fenster: Wir sind keine BarbarenHelfen? Einem komplett Fremden?! Vielleicht ist er krank. Oder kriminell. Er spricht ja nicht mal unsere Sprache.

Wie in einer menschlichen Versuchsanordnung spielt Autor Philipp Löhle in seinem Wellmade-Play grotesk und komisch den Umgang mit dem Fremden durch. Und am Ende schält sich aus den pointierten Dialogen eine Art Krimi heraus...

Barbara und Mario sind ein modernes Mittelstandspaar: Sie ist Köchin in einem veganen Restaurant, er entwickelt den Sound für Motoren von Elektroautos. Es geht ihnen gut. Neben ihnen ziehen neue Nachbarn ein: Linda, die Fitnesstrainerin, und Paul, der herzliche, aber etwas ungehobelte Typ. Mit Prosecco, Roséwein und Leitungswasser wird die Nachbarschaft begossen. Als jedoch eines Nachts ein Fremder auftaucht, ist es mit den Höflichkeiten vorbei. Während die Neuen ihm die Tür vor der Nase zuschlagen, nimmt Barbara ihn auf. Ein Asylsuchender aus Asien (oder war es Afrika?) braucht schließlich Hilfe, das ist ja klar für einen anständigen Bürger. Sicherlich hat er in seiner Heimat Schreckliches durchgemacht. Das verpflichtet doch zu uneingeschränkter Hilfsbereitschaft – oder nicht? Oder stellt er eine Bedrohung dar? Oder vielmehr eine exotische Verlockung? Noch bevor darüber endgültig entschieden werden kann, verschwinden Barbara und der Mann...

 

»Für mich ist ›Wir sind keine Barbaren‹ ein Spiegel unserer Zeit, mit all ihren Fragen, ihrer Angst, Unsicherheit und Verwirrung. Das Stück dreht sich aber auch um Mut, Neugier, Lebenslust und Liebe und die Auseinandersetzung mit unseren Mitmenschen und deren Realität.« (Sandra Lava)

Der Eintritt beträgt 9,- €

(Für Mitglieder ist der Eintritt frei)

 

Infos über den Veranstalter http://www.kulturring-lichtenfels.de/


Termin:   16.10.2017 19:30 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Stadthalle Lichtenfels



Beschreibung:  

Die Schweiz des Orients - eine außergewöhnliche Reise in den LibanonDer Referent Konrad Gottschall aus Gundelsheim (früher Lichtenfels) stellt - aus den Erfahrungen von drei längeren Aufenthalten - im Schwerpunkt ein „interessantes, vielseitiges, einmaliges Land“ vor. Er geht auch auf die dortige Flüchtlingssituation ein, wo auf einer Fläche halb so groß wie Hessen vier Millionen Einwohner und dazu zwei Millionen Flüchtlinge leben.

 

Er zeigt in seinem Vortrag, der von 140 Fotos untermalt wird, Land und Leute, die topografische, geografische und historische Situation bzw. Entwicklung des Landes auf, das nach seiner Meinung viel zu wenig Aufmerksamkeit in der Medienwelt erhält.

 

Daneben geht er auf das Flüchtlingsthema ein und zeigt Bilder von drei Lagern, die er besuchte. Kurz streift er auch die Situation der Palästinenser, die dort als nicht anerkannte „Nobodies“ seit 70 Jahren ebenfalls in abgeriegelten Gebieten leben.

 

Am Ende seiner Ausführungen werden Bilder einer Schule stehen, in der syrische Flüchtlingskinder unterrichtet werden. Nach dem Motto „Bildungsarbeit ist Friedensarbeit“ unterstützt die Katholische Kirchenstiftung Stegaurach diese Einrichtung. „Auch diese Kinder“, ist Konrad Gottschall überzeugt, „sind es wert, eine friedliche Zukunft zu haben, anstatt der Prostitution, der Ausbildung zum Kämpfer oder dem Organhandel ausgesetzt zu sein.“

 

Der Referent dürfte so manchem Lichtenfelser noch in Erinnerung sein: aufgewachsen in Mainroth und Lichtenfels (Egerländerstraße), aktiv bei den Sankt-Georgs-Pfadfindern, Ausbildung und erste Berufsjahre bei der Sparkasse. Seine Berufslaufbahn führte ihn über Aschaffenburg in den Vorstand der Kreissparkasse Bamberg, wo er nach der Fusion zur „Sparkasse Bamberg“ bis 2015 viele Jahre als Vorstandsvorsitzender der größten Sparkasse Oberfrankens fungierte.

 

Besonderheiten der Veranstaltung:

- Der Mitveranstalter „Stadtbücherei“ wird einen Büchertisch organisieren.

- Der Referent erhält weder Honorar noch Fahrtkostenersatz.

- Referent und Aktive Bürger freuen sich über freiwillige Spenden, die zu gleichen Teilen dem Schulprojekt im Libanon und dem Freiwilligenzentrum Aktive Bürger zugute kommen werden.

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Veranstaltungsort ist die ehemalige Synagoge Lichtenfels in der Judengasse.

 

Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden sind willkommen!

 

 

Termin:   18.10.2017 19:00 Uhr
Kategorie:   Vorträge
Ort:   Ehemalige Synagoge Lichtenfels, Judengasse



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: The Stokes

The Stokes

Traditional Irish Music

Ten years on the road!

10 Jahre auf Tournee. Über 700 Konzerte. Von der Fachpresse als „die Einzigen legitimen Nachfolger der DUBLINERS“ gehandelt haben sie das volle Jahrzehnt erreicht.

10 Jahre volle Häuser. 10 Jahre Anekdoten und comedy-reifes Entertainment rund um die „grüne Insel“. 10 Jahre traditionelles Singalong.

Sie mögen's ursprünglich. Wenig popige Schnörkelei, möglichst keine Mainstream-Variationen mit harmonischer Aufbereitung für den Allerweltsgeschmack. Irish Folk in Reinform – dafür stehen die STOKES.

Wortreich, stimmgewaltig, leidenschaftlich und mit viel Gefühl für das Herz der Menschen auf der grünen Insel formulieren sie immer wieder aufs Neue eine musikalische Liebeserklärung an ein Land und seine kulturelle Tradition.

 

Dass diese Meinung von irischen Folkgrößen geteilt wird, machen Tourneen mit Noel McLoughlin, dem DUBLINERS-Sänger Seán Cannon und vielen anderen deutlich – eine beeindruckende Bilanz für eine so junge Bandkarriere. Und wenn die Stokes selbst im Mutterland des Irish Folk vom Fremdenverkehrsverband Tourism Ireland zweimal zur besten Band des Jahres gewählt wurden, stellt das für eine multinationale Band schon fast den Ritterschlag dar.

 

Und das meint die Fachpresse:

 

Ox Musikmagazin 9/10 Punkte: "...Sauber, so muss irischer Folk klingen! Wer Irish Folk meint, muss ab sofort STOKES sagen! Cheers."

 

Bikers News: "...Das Trio klingt authentisch nach Irischem Folk. ... Inzwischen werden sie mit Recht als die legitimen Nachfolger der Dubliners bezeichnet. Musikalisch mögen es die drei Instrumentalisten schnörkellos und pur. ...Dennoch sind Leidenschaft und Liebe zur ursprünglichen Version der Irischen Folk ständig präsent. ... Egal ob mit oder ohne Gesang, hier öffnet sich das Herz des Kenners...."

 

Osnabrücker Zeitung: "...The Stokes sind mit viel Herzblut bei der Sache und das merkt man ihnen an..."

 

Gitarre & Bass: "...Freundlich und sanft laden THE STOKES dazu ein, Irland zu entdecken... eine eindeutig komfortable Methode, eine akustische Entdeckungsreise auf eigene Faust zu veranstalten."

Karten gibt es für 12,- € bei der Tourist-Information Lichtenfels, Marktplatz 10, Tel: 09571 / 795-101.
(Abendkasse 15,- €)

 

Termin:   19.10.2017 20:00 Uhr
Kategorie:   Musikveranstaltung
Ort:   Stadtschloss Lichtenfels,
Stadtknechtsgasse 5,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Die Theatergruppe der Reundorfer Maapiraten "Lach a moll" präsentiert das Stück von Bernd Gombold in drei Akten.

 

Regie führt Manuela Fischer.

 

Handlung:

Grossansicht in neuem Fenster: Spanien OleFamilie Motzer macht zum zwanzigsten Mal Urlaub in Spanien. Familienoberhaupt Georg Motzer stänkert in gewohnter Weise und sehr zum Leidwesen seiner Frau und seiner Tochter wieder an allem herum, denn er ist voller Vorurteile gegen die Spanier. Leider ging auch in diesem Jahr sein großer Traum wieder nicht in Erfüllung: ein zünftiger Urlaub im Bayerischen Wald. Wieder ist man "nur" in Spanien im kleinen Hotel des sympathischen Pedro gelandet. Wie es sich für "gute" Touristen gehört, wird natürlich ausschließlich deutsch geredet und auch gegessen und getrunken. Deshalb bringt Georg sogar Bier und Essen von zu Hause mit.

Zu Gast im Hotel ist auch Familie Pingelig: Elenore, ihr unter dem Pantoffel stehender Heiner und ihr hilfloser Sohn Detlef, die eigentlich nichts anderes als einen geruhsamen und ruhigen Urlaub machen wollen. Doch da haben sie die Rechnung ohne den streitsüchtigen Georg Motzer gemacht. Auch mit Heiner liegt er anfangs in Clinch allerdings nur, bis beide zufällig ihre heimliche Vorliebe für den in der Nähe liegenden FFK-Strand entdecken. Doch dieses Vergnügen ist nur von kurzer Dauer, denn Opa Ludwig läßt die beiden "Freunde der freien Körperkultur" gewaltig auflaufen, indem er ihnen am FKK-Strand die Kleider klaut. Nur mit einem Badetuch bekleidet versuchen die beiden, ins Hotel zu schleichen. Natürlich werden sie von ihren Frauen gestellt.

Als der geizige Georg Motzer erfährt, wie wohlhabend die Pingeligs sind, kürt er kurzerhand und fest entschlossen Detlef zu seinem Wunschschwiegersohn und will ihn seiner Tochter Evi als gute Partie andrehen. Dies ist für Evi der Anlaß, den Eltern endlich reinen Wein einzuschenken und ihnen Pedro als künftigen Schwiegersohn vorzustellen.

Alle Aufführungen im Überblick:

Freitag der 20. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 21. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Sonntag der 22. Oktober 2017, 17:00 Uhr - ausverkauft!
Donnerstag, der 26. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ZUSATZVORSTELLUNG

Freitag der 27. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 28. Oktober 2017, 18:00 Uhr - ausverkauft!

nach der Aufführung gegen 22:00h After-Show Party

 

Einlass jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Freie Platzwahl.

 

Vorverkaufstellen:

Vorverkaufsbeginn ist am Samstag den 23. September 2017, von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Ratskeller (Maintalhalle) in Reundorf.

Und ab Montag den 25.09.2017 in der Tourist-Info Lichtenfels, Marktplatz 10 (Tel. 09571 / 795-101)

 

Grossansicht in neuem Fenster: Georg Motzer

Markus FISCHER
spielt den Georg Motzer

Familienoberhaupt, verheiratet mit der Barbara. Rechthaberisch und stänkert an allem herum, macht am liebsten Urlaub im Bayerischen Wald.

Grossansicht in neuem Fenster: Barbara Motzer

Melanie FRANKE
spielt die Barbara Motzer

Die Ehefrau von Georg. Ausgleichend und ewig beschwichtigende Ehefrau, ein bisschen naiv und hat nicht viel zu melden. 

Grossansicht in neuem Fenster: Evi Motzer

Lisa MOTSCHENBACHER
spielt die Evi Motzer

Die Tochter von Barbara und Georg. Die intelligente und hübsche Tochter, hat ein Geheimnis.

Grossansicht in neuem Fenster: Ludwig Motzer

Christian SCHEDEL
spielt den Ludwig Motzer

Der Opa. Eigenwillig und ein Schlitzohr vor dem Herrn, setzt seinen Willen durch.

Grossansicht in neuem Fenster: Pedro

Andre RODER
spielt den Pedro

Spanischer Hotelbesitzer. Gutaussehend und charmant, ist mit allen Wassern gewaschen.

Grossansicht in neuem Fenster: Conchita

Susanne SEUBERT
spielt die Conchita

Mädchen für Alles und die gute Seele des Hotels von Pedro, temperamentvoll und impulsiv.

Grossansicht in neuem Fenster: Elenore Pingelig

Christine DINKEL
spielt die Elenore PINGELIG

Unternehmerfrau, verheiratet mit Heiner. Vornehm und exzentrisch, überkandideltes Auftreten, mit großem Durst nach Sangria.

Grossansicht in neuem Fenster: Heiner Pingelig

Edmund WELSCH
spielt den Heiner PINGELIG

Der Mann von Elenore. Ängstlich und unsicher, steht unter dem Pantoffel.

Grossansicht in neuem Fenster: Detlef Pingelig

Jan HAFFNER
spielt den Detlef PINGELIG

Der Sohn von Elenore und Heiner. Unselbstständig, ein bisschen langsam und nicht gerade der Schlaueste.

 

 

Termin:   20.10.2017 19:00 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Maintalhalle Reundorf
Grundfelder Straße 15
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Flechtkurs Nr. 064/17 - "Ich-war-einmal-eine-Zeitung" - Körbchen

Grossansicht in neuem Fenster: Flechtkurs - Ich-war-einmal-eine-Zeitung - KörbchenStatt alte Zeitungen und Prospekte wegzuwerfen, lassen wir sie zu kleinen Krimskramskörbchen werden. Zunächst stellen wir unser Flechtmaterial aus Altpapier her und flechten damit in traditioneller Flechttechnik ein rundes oder ovales Körbchen, das als Hingucker auf der Kommode oder Stammplatz für Geldbeutel, Schlüssel, Handy & Co. Dienen kann.

Es eignet sich auch prima zum Nachflechten zuhause!

 

   

 

Kursleitung: Elke Hegmann

Kosten: Erw. 50,00 / Kinder bis 16 Jahre 40,00 €

max. Teilnehmerzahl: 8 Personen

Altersempfehlung: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren

Schwierigkeitsgrad: ohne Vorkenntnisse

Verpflegung: Getränke

 

Weitere Infos und Anmeldung unter:

www.flechtworkshops.de oder

bei der Tourist-Information Lichtenfels, Tel: 09571 / 795-101.

Termin:   21.10.2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Stadtmuseum Lichtenfels
Bamberger Str. 3a
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Die Theatergruppe der Reundorfer Maapiraten "Lach a moll" präsentiert das Stück von Bernd Gombold in drei Akten.

 

Regie führt Manuela Fischer.

 

Handlung:

Grossansicht in neuem Fenster: Spanien OleFamilie Motzer macht zum zwanzigsten Mal Urlaub in Spanien. Familienoberhaupt Georg Motzer stänkert in gewohnter Weise und sehr zum Leidwesen seiner Frau und seiner Tochter wieder an allem herum, denn er ist voller Vorurteile gegen die Spanier. Leider ging auch in diesem Jahr sein großer Traum wieder nicht in Erfüllung: ein zünftiger Urlaub im Bayerischen Wald. Wieder ist man "nur" in Spanien im kleinen Hotel des sympathischen Pedro gelandet. Wie es sich für "gute" Touristen gehört, wird natürlich ausschließlich deutsch geredet und auch gegessen und getrunken. Deshalb bringt Georg sogar Bier und Essen von zu Hause mit.

Zu Gast im Hotel ist auch Familie Pingelig: Elenore, ihr unter dem Pantoffel stehender Heiner und ihr hilfloser Sohn Detlef, die eigentlich nichts anderes als einen geruhsamen und ruhigen Urlaub machen wollen. Doch da haben sie die Rechnung ohne den streitsüchtigen Georg Motzer gemacht. Auch mit Heiner liegt er anfangs in Clinch allerdings nur, bis beide zufällig ihre heimliche Vorliebe für den in der Nähe liegenden FFK-Strand entdecken. Doch dieses Vergnügen ist nur von kurzer Dauer, denn Opa Ludwig läßt die beiden "Freunde der freien Körperkultur" gewaltig auflaufen, indem er ihnen am FKK-Strand die Kleider klaut. Nur mit einem Badetuch bekleidet versuchen die beiden, ins Hotel zu schleichen. Natürlich werden sie von ihren Frauen gestellt.

Als der geizige Georg Motzer erfährt, wie wohlhabend die Pingeligs sind, kürt er kurzerhand und fest entschlossen Detlef zu seinem Wunschschwiegersohn und will ihn seiner Tochter Evi als gute Partie andrehen. Dies ist für Evi der Anlaß, den Eltern endlich reinen Wein einzuschenken und ihnen Pedro als künftigen Schwiegersohn vorzustellen.

Alle Aufführungen im Überblick:

Freitag der 20. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 21. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Sonntag der 22. Oktober 2017, 17:00 Uhr - ausverkauft!
Donnerstag, der 26. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ZUSATZVORSTELLUNG

Freitag der 27. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 28. Oktober 2017, 18:00 Uhr - ausverkauft!

nach der Aufführung gegen 22:00h After-Show Party

 

Einlass jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Freie Platzwahl.

 

Vorverkaufstellen:

Vorverkaufsbeginn ist am Samstag den 23. September 2017, von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Ratskeller (Maintalhalle) in Reundorf.

Und ab Montag den 25.09.2017 in der Tourist-Info Lichtenfels, Marktplatz 10 (Tel. 09571 / 795-101)

 

Grossansicht in neuem Fenster: Georg Motzer

Markus FISCHER
spielt den Georg Motzer

Familienoberhaupt, verheiratet mit der Barbara. Rechthaberisch und stänkert an allem herum, macht am liebsten Urlaub im Bayerischen Wald.

Grossansicht in neuem Fenster: Barbara Motzer

Melanie FRANKE
spielt die Barbara Motzer

Die Ehefrau von Georg. Ausgleichend und ewig beschwichtigende Ehefrau, ein bisschen naiv und hat nicht viel zu melden. 

Grossansicht in neuem Fenster: Evi Motzer

Lisa MOTSCHENBACHER
spielt die Evi Motzer

Die Tochter von Barbara und Georg. Die intelligente und hübsche Tochter, hat ein Geheimnis.

Grossansicht in neuem Fenster: Ludwig Motzer

Christian SCHEDEL
spielt den Ludwig Motzer

Der Opa. Eigenwillig und ein Schlitzohr vor dem Herrn, setzt seinen Willen durch.

Grossansicht in neuem Fenster: Pedro

Andre RODER
spielt den Pedro

Spanischer Hotelbesitzer. Gutaussehend und charmant, ist mit allen Wassern gewaschen.

Grossansicht in neuem Fenster: Conchita

Susanne SEUBERT
spielt die Conchita

Mädchen für Alles und die gute Seele des Hotels von Pedro, temperamentvoll und impulsiv.

Grossansicht in neuem Fenster: Elenore Pingelig

Christine DINKEL
spielt die Elenore PINGELIG

Unternehmerfrau, verheiratet mit Heiner. Vornehm und exzentrisch, überkandideltes Auftreten, mit großem Durst nach Sangria.

Grossansicht in neuem Fenster: Heiner Pingelig

Edmund WELSCH
spielt den Heiner PINGELIG

Der Mann von Elenore. Ängstlich und unsicher, steht unter dem Pantoffel.

Grossansicht in neuem Fenster: Detlef Pingelig

Jan HAFFNER
spielt den Detlef PINGELIG

Der Sohn von Elenore und Heiner. Unselbstständig, ein bisschen langsam und nicht gerade der Schlaueste.

 

 

Termin:   21.10.2017 19:00 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Maintalhalle Reundorf
Grundfelder Straße 15
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  
Grossansicht in neuem Fenster: Kreisorchester Lichtenfels 1
Das Kreisorchester Lichtenfels
Grossansicht in neuem Fenster: Kreisorchester Lichtenfels 2
Das Kreisorchester Lichtenfels
Grossansicht in neuem Fenster: Harmonie St. Aemiliaan Kerkrade NL
Harmonie St. Aemiliaan Kerkrade NL

Alle Facetten der Blasmusik

Das Kreisorchester Lichtenfels bekommt Besuch. Für ein Gemeinschaftskonzert am Samstag, 21. Oktober, um 19 Uhr reist aus dem niederländischen Kerkrade das Orchester St. Aemiliaan an. Musikalisch werden beide symphonischen Blasorchester zeigen, welche Facetten die Blasmusik heute hat. Da werden Klangbilder wie „Der Magnetberg“ oder „The Land of Zarathustra“ gemalt und wie fetzige Arrangements von Riverdance oder „Don´t stop me now“ zu hören sein. Natürlich werden auch ein paar traditionelle Farbtupfer im Programm sein. „Wir haben inzwischen eine Freundschaft zu dem Orchester aus Kerkrade aufgebaut. Das sind fantastische Musiker, die ihr Orchester seit über 40 Jahren kontinuierlich entwickeln“, sagt Kreisdirigent Christian Stenglein. Auch Kreisvorsitzender Horst Sünkel freut sich auf das Konzert: „Ich durfte das St.-Aemiliaan-Orchester beim World Music Contest im Juli in Kerkrade erleben. Die spielen einfach unglaublich. Da sieht man auch, was eine Förderung der Musik alles möglich macht. Das kann ein Vorbild für uns sein.“

 

Der Eintritt ist frei.

 

 

Harmonie St. Aemiliaan Kerkrade NL

Das Symphonische Blasorchester 'Harmonie St. Aemiliaan' wurde im Jahre 1901 gegründet und feierte somit 2001 ihr 100 jähriges Jubiläum. Eine besondere Auszeichnung erfuhr die Harmonie, als ihr anlässlich dieser Jahrhundertfeier und in Würdigung ihrer Verdienste um die Kultur, von Ihrer Majestät, der Niederländischen Königin die Ehrenmedaille in Gold verliehen wurde.

Der Verein hat etwa 60 Mitglieder im Großen Orchester, ein Jugendorchester, das etwa 20 Mitglieder zählt und einen Trommlerchor.

Die Harmonie St. Aemiliaan musiziert schon seit mehr als 30 Jahren auf höchstem Niveau, womit sie schon immer berechtigt war in der allerhöchsten Stufe an den Wettbewerben der Niederländischen Verbände teilzunehmen. Im Oktober 2005 nahm man zum ersten Mal in der so genannten „Concertafdeling“ teil und in dieser höchsten Stufe wurde man auf Anhieb Niederländischer Meister.

Es wurden in der Vergangenheit viele erfolgreiche Konzertreisen ins Ausland unternommen, unter anderem nach Bulgarien, Belgien, Österreich und Deutschland.

St. Aemiliaan war in 1951 Mitbegründer des „Welt Musik Wettbewerbs“ WMC in Kerkrade, das alle 4 Jahre stattfindet und viele zehntausende Musiker und hunderttausende Besucher anzieht aus alle Erdteile.

 

Termin:   21.10.2017 19:00 Uhr
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   Stadthalle Lichtenfels
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Die Theatergruppe der Reundorfer Maapiraten "Lach a moll" präsentiert das Stück von Bernd Gombold in drei Akten.

 

Regie führt Manuela Fischer.

 

Handlung:

Grossansicht in neuem Fenster: Spanien OleFamilie Motzer macht zum zwanzigsten Mal Urlaub in Spanien. Familienoberhaupt Georg Motzer stänkert in gewohnter Weise und sehr zum Leidwesen seiner Frau und seiner Tochter wieder an allem herum, denn er ist voller Vorurteile gegen die Spanier. Leider ging auch in diesem Jahr sein großer Traum wieder nicht in Erfüllung: ein zünftiger Urlaub im Bayerischen Wald. Wieder ist man "nur" in Spanien im kleinen Hotel des sympathischen Pedro gelandet. Wie es sich für "gute" Touristen gehört, wird natürlich ausschließlich deutsch geredet und auch gegessen und getrunken. Deshalb bringt Georg sogar Bier und Essen von zu Hause mit.

Zu Gast im Hotel ist auch Familie Pingelig: Elenore, ihr unter dem Pantoffel stehender Heiner und ihr hilfloser Sohn Detlef, die eigentlich nichts anderes als einen geruhsamen und ruhigen Urlaub machen wollen. Doch da haben sie die Rechnung ohne den streitsüchtigen Georg Motzer gemacht. Auch mit Heiner liegt er anfangs in Clinch allerdings nur, bis beide zufällig ihre heimliche Vorliebe für den in der Nähe liegenden FFK-Strand entdecken. Doch dieses Vergnügen ist nur von kurzer Dauer, denn Opa Ludwig läßt die beiden "Freunde der freien Körperkultur" gewaltig auflaufen, indem er ihnen am FKK-Strand die Kleider klaut. Nur mit einem Badetuch bekleidet versuchen die beiden, ins Hotel zu schleichen. Natürlich werden sie von ihren Frauen gestellt.

Als der geizige Georg Motzer erfährt, wie wohlhabend die Pingeligs sind, kürt er kurzerhand und fest entschlossen Detlef zu seinem Wunschschwiegersohn und will ihn seiner Tochter Evi als gute Partie andrehen. Dies ist für Evi der Anlaß, den Eltern endlich reinen Wein einzuschenken und ihnen Pedro als künftigen Schwiegersohn vorzustellen.

Alle Aufführungen im Überblick:

Freitag der 20. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 21. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Sonntag der 22. Oktober 2017, 17:00 Uhr - ausverkauft!
Donnerstag, der 26. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ZUSATZVORSTELLUNG

Freitag der 27. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 28. Oktober 2017, 18:00 Uhr - ausverkauft!

nach der Aufführung gegen 22:00h After-Show Party

 

Einlass jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Freie Platzwahl.

 

Vorverkaufstellen:

Vorverkaufsbeginn ist am Samstag den 23. September 2017, von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Ratskeller (Maintalhalle) in Reundorf.

Und ab Montag den 25.09.2017 in der Tourist-Info Lichtenfels, Marktplatz 10 (Tel. 09571 / 795-101)

 

Grossansicht in neuem Fenster: Georg Motzer

Markus FISCHER
spielt den Georg Motzer

Familienoberhaupt, verheiratet mit der Barbara. Rechthaberisch und stänkert an allem herum, macht am liebsten Urlaub im Bayerischen Wald.

Grossansicht in neuem Fenster: Barbara Motzer

Melanie FRANKE
spielt die Barbara Motzer

Die Ehefrau von Georg. Ausgleichend und ewig beschwichtigende Ehefrau, ein bisschen naiv und hat nicht viel zu melden. 

Grossansicht in neuem Fenster: Evi Motzer

Lisa MOTSCHENBACHER
spielt die Evi Motzer

Die Tochter von Barbara und Georg. Die intelligente und hübsche Tochter, hat ein Geheimnis.

Grossansicht in neuem Fenster: Ludwig Motzer

Christian SCHEDEL
spielt den Ludwig Motzer

Der Opa. Eigenwillig und ein Schlitzohr vor dem Herrn, setzt seinen Willen durch.

Grossansicht in neuem Fenster: Pedro

Andre RODER
spielt den Pedro

Spanischer Hotelbesitzer. Gutaussehend und charmant, ist mit allen Wassern gewaschen.

Grossansicht in neuem Fenster: Conchita

Susanne SEUBERT
spielt die Conchita

Mädchen für Alles und die gute Seele des Hotels von Pedro, temperamentvoll und impulsiv.

Grossansicht in neuem Fenster: Elenore Pingelig

Christine DINKEL
spielt die Elenore PINGELIG

Unternehmerfrau, verheiratet mit Heiner. Vornehm und exzentrisch, überkandideltes Auftreten, mit großem Durst nach Sangria.

Grossansicht in neuem Fenster: Heiner Pingelig

Edmund WELSCH
spielt den Heiner PINGELIG

Der Mann von Elenore. Ängstlich und unsicher, steht unter dem Pantoffel.

Grossansicht in neuem Fenster: Detlef Pingelig

Jan HAFFNER
spielt den Detlef PINGELIG

Der Sohn von Elenore und Heiner. Unselbstständig, ein bisschen langsam und nicht gerade der Schlaueste.

 

 

Termin:   22.10.2017 17:00 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Maintalhalle Reundorf
Grundfelder Straße 15
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Energieberatung lohnt sich!Energieberatung lohnt sich!

Kostenfreie Energieberatung in Lichtenfels

Beim Stichwort Energiesparen denken viele Leute vor allem an Strom: Ausschalten statt Stand-By, Energiesparlampen statt Glühbirnen, das Licht ausschalten wenn es nicht gebraucht wird. Fakt ist aber: Beim größten Teil der Energie, die verwendet wird und die „verloren“ geht, handelt es sich um Wärme, also Energie, die zum Heizen und für das Warmwasser genutzt wird.

 

Doch was ist zu tun? Das Dach dämmen oder doch die Fassade? Oder vielleicht lieber die Fenster austauschen oder eine moderne Heizung einbauen? Ein Energieberater kann Ihnen hierzu wichtige Informationen geben: kompetent, kostenlos und unverbindlich. Das Landratsamt Lichtenfels bietet hierzu Beratungstage an.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 09571/18-250.

Folgende Beratungstage sind geplant:

• Mittwoch, 25.01.2017

• Mittwoch, 22.02.2017

• Donnerstag, 09.03.2017

• Mittwoch, 29.03.2017

• Mittwoch, 26.04.2017

• Mittwoch, 31.05.2017

• Mittwoch, 28.06.2017

• Mittwoch, 26.07.2017

• Mittwoch, 30.08.2017

• Dienstag, 12.09.2017

• Mittwoch, 27.09.2017

• Dienstag, 10.10.2017

• Mittwoch, 25.10.2017

• Donnerstag, 09.11.2017

• Mittwoch, 29.11.2017

• Mittwoch, 20.12.2017

 

 

Termin:   25.10.2017
Kategorie:   Vorträge
Ort:   Landratsamt Lichtenfels,
Kronacher Straße 28 - 30,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

SpielenachmittagDie "Seniorengemeinschaft für den Landkreis Lichtenfels e.V." veranstaltet für alle Interessierten einen Spielenachmittag am Mittwoch den 25.10.2017 ab 15.30 Uhr.

 

Veranstaltungsort ist der Gasthof Wallachei in Lichtenfels.

 

Der Eintritt ist frei.

Termin:   25.10.2017 15:30 Uhr
Kategorie:   Senioren
Ort:   Gasthof Wallachei Lichtenfels



Beschreibung:  

Heeresmusikkorps 12 Veitshöchheim

Benefizkonzert zugunsten Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Grossansicht in neuem Fenster: Heeresmusikkorps 12 VeitshöchheimBeginn 20:00 Uhr

 

Vorverkauf:

Tourist-Information Lichtenfels, Marktplatz 10 - Tel. 09571 / 795-101

 

Die Vielfältigkeit der Militärmusik wird durch das breite musikalische Repertoire des Heeresmusikkorps Veitshöchheim und die verschiedenen Einsatzbereiche und Aufgaben deutlich.

Grossansicht in neuem Fenster: Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim bei der KommandoübergabeDas Heeresmusikkorps Veitshöchheim bei der Kommandoübergabe der Operation Resolute Support in Mazar e Sharif. (Quelle: Bundeswehr)

Das Musikkorps ist seit 1962 für die Truppe weltweit unterwegs. Die militärischen Zeremonielle, wie Appelle und der Große Zapfenstreich stehen dabei im Mittelpunkt. Mit seiner Musik hat sich der Klangkörper in seiner Heimat Franken und darüber hinaus in Oberpfalz, Nordbaden, Südhessen und bis nach Thüringen einen hervorragenden Ruf als Botschafter der Streitkräfte erspielt. Außerdem musizierte das Orchester bereits für deutsche Soldaten in Afghanistan, Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo.

 

Repräsentation in der Öffentlichkeit

Grossansicht in neuem Fenster: Heeresmusikkorps VeitshöchheimDas Heeresmusikkorps Veitshöchheim beim Benefizkonzert auf der Bühne des Stadttheaters Scheinfurt (Quelle: HMK Veitshöchheim/Herboldt) 

Größter Beliebtheit erfreuen sich die Benefizkonzerte des Heeresmusikkorps Veitshöchheim. Das Orchester bietet dem Zuhörer ein breites Repertoire. Es reicht vom traditionellen Militärmarsch, Transkriptionen klassischer Ouvertüren, anspruchsvollen Originalkompositionen für sinfonisches Blasorchester über Filmmusik bis hin zu Big Band Arrangements. Im internationalen Rahmen erntete der fränkische Klangkörper bei Auftritten in Großbritannien, Norwegen, Frankreich, Dänemark, den Niederlanden, Schweiz, USA und Kanada viel Anerkennung. Auch in Fernsehsendungen wurde das Musikkorps bereits mehrfach vorgestellt.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Das Holzbläserquintett des Heeresmusikkorps VeitshöchheimDas Holzbläserquintett des Heeresmusikkorps Veitshöchheim. (Quelle: HMK Veitshöchheim/Herboldt) 

Das sind wir

Das Sinfonische Blasorchester ist die größte Besetzung des Heeresmusikkorps Veitshöchheim. Mit rund 50 Musikerinnen und Musikern sind alle Instrumente von Piccoloflöte bis Tuba, von Schlagzeug bis Keyboard vertreten. Das Tafelbesteck des Musikkorps sind die kleinen, aber feinen Ensembles, die bei allen Appellen, Feierstunden und Kammerkonzerten in intimerem Rahmen eingesetzt werden.

 

Seit 50 Jahren als Vertreter in Franken

Nahezu ein halbes Jahrhundert trug das Orchester die Bezeichnung Heeresmusikkorps 12; benannt nach der ehemals in Veitshöchheim residierenden 12. Panzerdivision. Anfangs wurde die Einheit 1962 in Fürstenfeldbruck als Luftwaffenmusikkorps 5 aufgestellt. Nach einem kurzen Gastspiel von zwei Jahren in Nürnberg fand das Musikkorps 1966 seinen Platz am Sitz des Divisionsstabes in Veitshöchheim. Die Auflösung der vorgesetzten Dienststelle brachte 1994 einen Unterstellungswechsel unter das Führungsunterstützungsregiment 40 in Mainz und sieben Jahre später unter das Führungsunterstützungsregiment 50 in Sigmaringen mit sich. Ende 2002 wurde das Heeresmusikkorps 12 im Zuge weiterer struktureller Veränderungen dem Kommandeur der Divisionstruppen - der neu in Veitshöchheim aufgestellten Division Luftbewegliche Operationen - (DLO), anvertraut. Seit 2013 ist das fränkische Musikkorps direkt dem Zentrum Militärmusik der Bundeswehr unterstellt und trägt fortan die Bezeichnung Heeresmusikkorps Veitshöchheim.

 

Tonträger

Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim hat zahlreiche Tonträger produziert. Zuletzt die CD "50 Jahre Heeresmusikkorps 12". Erwerben können Sie die CD im Webshop der HMK12 GbR. Dort finden Sie auch eine Auflistung der Verkaufsstellen in der Region.

Termin:   25.10.2017 20:00 Uhr
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   Stadthalle Lichtenfels
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Flechtkurs Nr. 065/17 - Herbstlicher Tischschmuck

Grossansicht in neuem Fenster: Flechtkurs - Herbstlicher TischschmuckAus ungeschälten und geschälten Weiden flechten wir in Fitztechnik mit bunten Peddigrohrfäden vielseitige und farbenfrohe Röhren. Mit einem Glas darin werden sie zu hübschen Vasen für die herbstliche Tischdeko. Mit einem Teelicht zaubern sie stimmungsvolle Schatten auf den Tisch und die kleinsten Modelle dienen als Serviettenringe.

Ideal zum Nachflechten zu Hause geeignet!

    

 

Kursleitung: Elke Hegmann

Kosten: Erw. 39,00 € / Kinder bis 16 Jahre 31,00 €

max. Teilnehmerzahl: 8 Personen

Altersempfehlung: Erwachsene, Kinder ab 12 Jahren

Schwierigkeitsgrad: ohne Vorkenntnisse

Verpflegung: Getränke

 

Weitere Infos und Anmeldung unter:

www.flechtworkshops.de oder

bei der Tourist-Information Lichtenfels, Tel: 09571 / 795-101.

Termin:   26.10.2017 von 14:00 bis 17:00 Uhr
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Stadtmuseum Lichtenfels
Bamberger Str. 3a
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Die Theatergruppe der Reundorfer Maapiraten "Lach a moll" präsentiert das Stück von Bernd Gombold in drei Akten.

 

Regie führt Manuela Fischer.

 

Handlung:

Grossansicht in neuem Fenster: Spanien OleFamilie Motzer macht zum zwanzigsten Mal Urlaub in Spanien. Familienoberhaupt Georg Motzer stänkert in gewohnter Weise und sehr zum Leidwesen seiner Frau und seiner Tochter wieder an allem herum, denn er ist voller Vorurteile gegen die Spanier. Leider ging auch in diesem Jahr sein großer Traum wieder nicht in Erfüllung: ein zünftiger Urlaub im Bayerischen Wald. Wieder ist man "nur" in Spanien im kleinen Hotel des sympathischen Pedro gelandet. Wie es sich für "gute" Touristen gehört, wird natürlich ausschließlich deutsch geredet und auch gegessen und getrunken. Deshalb bringt Georg sogar Bier und Essen von zu Hause mit.

Zu Gast im Hotel ist auch Familie Pingelig: Elenore, ihr unter dem Pantoffel stehender Heiner und ihr hilfloser Sohn Detlef, die eigentlich nichts anderes als einen geruhsamen und ruhigen Urlaub machen wollen. Doch da haben sie die Rechnung ohne den streitsüchtigen Georg Motzer gemacht. Auch mit Heiner liegt er anfangs in Clinch allerdings nur, bis beide zufällig ihre heimliche Vorliebe für den in der Nähe liegenden FFK-Strand entdecken. Doch dieses Vergnügen ist nur von kurzer Dauer, denn Opa Ludwig läßt die beiden "Freunde der freien Körperkultur" gewaltig auflaufen, indem er ihnen am FKK-Strand die Kleider klaut. Nur mit einem Badetuch bekleidet versuchen die beiden, ins Hotel zu schleichen. Natürlich werden sie von ihren Frauen gestellt.

Als der geizige Georg Motzer erfährt, wie wohlhabend die Pingeligs sind, kürt er kurzerhand und fest entschlossen Detlef zu seinem Wunschschwiegersohn und will ihn seiner Tochter Evi als gute Partie andrehen. Dies ist für Evi der Anlaß, den Eltern endlich reinen Wein einzuschenken und ihnen Pedro als künftigen Schwiegersohn vorzustellen.

Alle Aufführungen im Überblick:

Freitag der 20. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 21. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Sonntag der 22. Oktober 2017, 17:00 Uhr - ausverkauft!
Donnerstag, der 26. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ZUSATZVORSTELLUNG

Freitag der 27. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 28. Oktober 2017, 18:00 Uhr - ausverkauft!

nach der Aufführung gegen 22:00h After-Show Party

 

Einlass jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Freie Platzwahl.

 

Vorverkaufstellen:

Vorverkaufsbeginn ist am Samstag den 23. September 2017, von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Ratskeller (Maintalhalle) in Reundorf.

Und ab Montag den 25.09.2017 in der Tourist-Info Lichtenfels, Marktplatz 10 (Tel. 09571 / 795-101)

 

Grossansicht in neuem Fenster: Georg Motzer

Markus FISCHER
spielt den Georg Motzer

Familienoberhaupt, verheiratet mit der Barbara. Rechthaberisch und stänkert an allem herum, macht am liebsten Urlaub im Bayerischen Wald.

Grossansicht in neuem Fenster: Barbara Motzer

Melanie FRANKE
spielt die Barbara Motzer

Die Ehefrau von Georg. Ausgleichend und ewig beschwichtigende Ehefrau, ein bisschen naiv und hat nicht viel zu melden. 

Grossansicht in neuem Fenster: Evi Motzer

Lisa MOTSCHENBACHER
spielt die Evi Motzer

Die Tochter von Barbara und Georg. Die intelligente und hübsche Tochter, hat ein Geheimnis.

Grossansicht in neuem Fenster: Ludwig Motzer

Christian SCHEDEL
spielt den Ludwig Motzer

Der Opa. Eigenwillig und ein Schlitzohr vor dem Herrn, setzt seinen Willen durch.

Grossansicht in neuem Fenster: Pedro

Andre RODER
spielt den Pedro

Spanischer Hotelbesitzer. Gutaussehend und charmant, ist mit allen Wassern gewaschen.

Grossansicht in neuem Fenster: Conchita

Susanne SEUBERT
spielt die Conchita

Mädchen für Alles und die gute Seele des Hotels von Pedro, temperamentvoll und impulsiv.

Grossansicht in neuem Fenster: Elenore Pingelig

Christine DINKEL
spielt die Elenore PINGELIG

Unternehmerfrau, verheiratet mit Heiner. Vornehm und exzentrisch, überkandideltes Auftreten, mit großem Durst nach Sangria.

Grossansicht in neuem Fenster: Heiner Pingelig

Edmund WELSCH
spielt den Heiner PINGELIG

Der Mann von Elenore. Ängstlich und unsicher, steht unter dem Pantoffel.

Grossansicht in neuem Fenster: Detlef Pingelig

Jan HAFFNER
spielt den Detlef PINGELIG

Der Sohn von Elenore und Heiner. Unselbstständig, ein bisschen langsam und nicht gerade der Schlaueste.

 

 

Termin:   26.10.2017 19:00 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Maintalhalle Reundorf
Grundfelder Straße 15
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: CHWReferent: Dr. h. c. Rudolf Kreutner, Schweinfurt

 

Thema:

Friedrich Rückert – sein Leben und Werk

 

Das Colloquium Historicum Wirsbergense e.V., kurz CHW, 1924 in Wirsberg gegründet, gehört mit fast 1700 Mitgliedern zu den großen fränkischen Geschichtsvereinen. An über 30 Orten veranstaltet das CHW alljährlich rund 100 Vorträge und Exkursionen. Ferner bringt das CHW interessante Schriften zur fränkischen Geschichte heraus.

„Colloquium“ bedeutet Gespräch, und so will das CHW das Gespräch zwischen allen fördern, denen die regionale Geschichte etwas bedeutet.

Die Veranstaltungen des CHW sind öffentlich. Alle Geschichtsinteressierten, nicht nur die Mitglieder des CHW, sind herzlich willkommen.

 

Termin:   26.10.2017 19:30 Uhr
Kategorie:   Vorträge
Ort:   Ehemalige Synagoge
Judengasse 12
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Kino & KaffeeKINO & KAFFEE

Filmgenuss auch für ältere Semester

Kino einmal anders: Nicht die großen Blockbuster-Filme, die mit rasanten Bildschnitten und aufwendiger 3D-Technik aufwarten und mit Blick auf ein junges Publikum produziert werden. Statt dessen Filme, die sich die Zeit nehmen, eine Geschichte zu erzählen, die zu Herzen gehen, vielleicht auch ein wenig nachdenklich stimmen. Dazu statt Cola und Popcorn auch mal eine Tasse Kaffee, ein leckeres Stück Kuchen und vor oder nach der Vorführung Gelegenheit für einen netten Plausch unter Filmliebhabern. Das ist die Idee, die hinter dem Programm „Kino & Kaffee“ steckt, das zusammen von der Neuen Filmbühne und dem Landkreis Lichtenfels entwickelt wurde.

„Uns ist es wichtig, ein Kinoerlebnis für alle Altersklassen zu bieten“, meint Bernd Hidding, Theaterleiter des Kinos. „Mit Kino & Kaffee wollen wir ein Ambiente schaffen, das gezielt ein reiferes Publikum anspricht. Entsprechend haben wir auch die Filme ausgewählt.“

„Ein gemeinsamer Filmnachmittag ist bereichernder, als alleine vor dem Fernseher zu sitzen. Wir hoffen mit diesem Angebot gerade auch ältere Menschen zu erreichen, die sonst vielleicht eher zurückgezogen leben. Filme zusammen mit Gleichgesinnten anschauen, sich darüber austauschen – das ist gesellschaftliche Teilhabe und eine spannende Form der Begegnung“, ergänzt Ralf Luger vom Sachgebiet Soziales und Senioren am Landratsamt. „Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir die ausgewählten Filme zeigen können.“

 

Folgende Vorführungen sind geplant:

27.01.   Fräulein Smillas Gespür für Schnee
24.02.   Ziemlich beste Freunde
24.03.   Marias letzte Reise
28.04.   Herbstzeitlosen
26.05.   Die Kinder des Monsieur Mathieu
23.06.   Willkommen bei den Sch'tis
28.07.   Soweit die Füße tragen
25.08.   Wie im Himmel
22.09.   Das weiße Band
27.10.   Unsere Erde
24.11.   Daheim sterben die Leut'
22.12.   Ich bin dann mal weg

 

Das Programm Kino & Kaffee wird jeden vierten Freitagnachmittag im Monat in der Neuen Filmbühne in Lichtenfels angeboten.
Ab 13:30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen (1 Stück Kaffee und 1 Stück Kuchen für 3,90 €)
Ab 14:30 Uhr Filmstart 
Unkostenbeitrag: 2,- €

Weitere Infos unter Tel. 09571 – 757150 oder www.neuefilmbuehne.de

 

Termin:   27.10.2017 14:30 Uhr
Kategorie:   Filme, Vorführungen
Ort:   Neue Filmbühne
Bamberger Str. 3
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Die Theatergruppe der Reundorfer Maapiraten "Lach a moll" präsentiert das Stück von Bernd Gombold in drei Akten.

 

Regie führt Manuela Fischer.

 

Handlung:

Grossansicht in neuem Fenster: Spanien OleFamilie Motzer macht zum zwanzigsten Mal Urlaub in Spanien. Familienoberhaupt Georg Motzer stänkert in gewohnter Weise und sehr zum Leidwesen seiner Frau und seiner Tochter wieder an allem herum, denn er ist voller Vorurteile gegen die Spanier. Leider ging auch in diesem Jahr sein großer Traum wieder nicht in Erfüllung: ein zünftiger Urlaub im Bayerischen Wald. Wieder ist man "nur" in Spanien im kleinen Hotel des sympathischen Pedro gelandet. Wie es sich für "gute" Touristen gehört, wird natürlich ausschließlich deutsch geredet und auch gegessen und getrunken. Deshalb bringt Georg sogar Bier und Essen von zu Hause mit.

Zu Gast im Hotel ist auch Familie Pingelig: Elenore, ihr unter dem Pantoffel stehender Heiner und ihr hilfloser Sohn Detlef, die eigentlich nichts anderes als einen geruhsamen und ruhigen Urlaub machen wollen. Doch da haben sie die Rechnung ohne den streitsüchtigen Georg Motzer gemacht. Auch mit Heiner liegt er anfangs in Clinch allerdings nur, bis beide zufällig ihre heimliche Vorliebe für den in der Nähe liegenden FFK-Strand entdecken. Doch dieses Vergnügen ist nur von kurzer Dauer, denn Opa Ludwig läßt die beiden "Freunde der freien Körperkultur" gewaltig auflaufen, indem er ihnen am FKK-Strand die Kleider klaut. Nur mit einem Badetuch bekleidet versuchen die beiden, ins Hotel zu schleichen. Natürlich werden sie von ihren Frauen gestellt.

Als der geizige Georg Motzer erfährt, wie wohlhabend die Pingeligs sind, kürt er kurzerhand und fest entschlossen Detlef zu seinem Wunschschwiegersohn und will ihn seiner Tochter Evi als gute Partie andrehen. Dies ist für Evi der Anlaß, den Eltern endlich reinen Wein einzuschenken und ihnen Pedro als künftigen Schwiegersohn vorzustellen.

Alle Aufführungen im Überblick:

Freitag der 20. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 21. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Sonntag der 22. Oktober 2017, 17:00 Uhr - ausverkauft!
Donnerstag, der 26. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ZUSATZVORSTELLUNG

Freitag der 27. Oktober 2017, 19:00 Uhr - ausverkauft!

Samstag der 28. Oktober 2017, 18:00 Uhr - ausverkauft!

nach der Aufführung gegen 22:00h After-Show Party

 

Einlass jeweils eine Stunde vor Spielbeginn. Freie Platzwahl.

 

Vorverkaufstellen:

Vorverkaufsbeginn ist am Samstag den 23. September 2017, von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Ratskeller (Maintalhalle) in Reundorf.

Und ab Montag den 25.09.2017 in der Tourist-Info Lichtenfels, Marktplatz 10 (Tel. 09571 / 795-101)

 

Grossansicht in neuem Fenster: Georg Motzer

Markus FISCHER
spielt den Georg Motzer

Familienoberhaupt, verheiratet mit der Barbara. Rechthaberisch und stänkert an allem herum, macht am liebsten Urlaub im Bayerischen Wald.

Grossansicht in neuem Fenster: Barbara Motzer

Melanie FRANKE
spielt die Barbara Motzer

Die Ehefrau von Georg. Ausgleichend und ewig beschwichtigende Ehefrau, ein bisschen naiv und hat nicht viel zu melden. 

Grossansicht in neuem Fenster: Evi Motzer

Lisa MOTSCHENBACHER
spielt die Evi Motzer

Die Tochter von Barbara und Georg. Die intelligente und hübsche Tochter, hat ein Geheimnis.

Grossansicht in neuem Fenster: Ludwig Motzer

Christian SCHEDEL
spielt den Ludwig Motzer

Der Opa. Eigenwillig und ein Schlitzohr vor dem Herrn, setzt seinen Willen durch.

Grossansicht in neuem Fenster: Pedro

Andre RODER
spielt den Pedro

Spanischer Hotelbesitzer. Gutaussehend und charmant, ist mit allen Wassern gewaschen.

Grossansicht in neuem Fenster: Conchita

Susanne SEUBERT
spielt die Conchita

Mädchen für Alles und die gute Seele des Hotels von Pedro, temperamentvoll und impulsiv.

Grossansicht in neuem Fenster: Elenore Pingelig

Christine DINKEL
spielt die Elenore PINGELIG

Unternehmerfrau, verheiratet mit Heiner. Vornehm und exzentrisch, überkandideltes Auftreten, mit großem Durst nach Sangria.

Grossansicht in neuem Fenster: Heiner Pingelig

Edmund WELSCH
spielt den Heiner PINGELIG

Der Mann von Elenore. Ängstlich und unsicher, steht unter dem Pantoffel.

Grossansicht in neuem Fenster: Detlef Pingelig

Jan HAFFNER
spielt den Detlef PINGELIG

Der Sohn von Elenore und Heiner. Unselbstständig, ein bisschen langsam und nicht gerade der Schlaueste.

 

 

Termin:   27.10.2017 19:00 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Maintalhalle Reundorf
Grundfelder Straße 15
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Ausgabe der ObstbäumeAusgabe der Obstbäume

Die Obstbaumbestellung für Streuobstwiesen ist bis 30.09.2017 möglich.

Ab Anfang September ist die Sortenliste Online unter Umweltstation Weismain einsehbar und kann ausgedruckt werden.

 

Ausgabe: Parkplatz Landratsamt Lichtenfels

Termin:   28.10.2017 09:30 Uhr
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Landratsamt Lichtenfels - Parkplatz,
Kronacher Str. 28 - 30,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Flechtkurs Nr. 066/17 - Bunte Boote

Grossansicht in neuem Fenster: Flechtkurs - Bunte BooteAus dünnen Weidenruten, bunter Schnur und ein paar Stöcken entsteht in einfacher Zäunertechnik ein pfiffiges buntes Boot. Schon die Kleinen können hier selbst zur Tat schreiten und am Ende sagen: ,,Das habe ich selber geflochten!“ Und damit es nicht auf einmal ganz allein mitten auf dem Teich schwimmt, kommt eine Schnur zum Festhalten daran.
Ob am Bach oder in der Badewanne - Spaß gibt es immer!

 

 

Kursleitung: Elisabeth Kaaf

Kosten: Erw. 22,00 € / Kinder bis 16 Jahre 17,00 €

max. Teilnehmerzahl: 8 Personen

Altersempfehlung: Erwachsene mit Kindern ab 7 Jahren, Familien

Schwierigkeitsgrad: ohne Vorkenntnisse

Verpflegung: Getränke

 

Weitere Infos und Anmeldung unter:

www.flechtworkshops.de oder

bei der Tourist-Information Lichtenfels, Tel: 09571 / 795-101.

Termin:   28.10.2017 von 14:00 bis 15:00 Uhr
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Stadtmuseum Lichtenfels
Bamberger Str. 3a
96215 Lichtenfels


Seite: 1 / 2

drucken nach oben