Suche

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
23
25
26
27
01
Theater & Musik / Jazz, Blues & internationale Musik
Samstag, 14.11.2020 um 19:00 Uhr

FREMD BIN ICH EINGEZOGEN - Winterreise interkulturell

im Dialog mit persischen Musiktraditionen und Lyrik

Konzert Fremd bin ich eingezogen
eine interkulturelle Neuinterpretation von Schuberts Winterreise
- im Dialog mit persischen Musiktraditionen und Lyrik

Samstag 14.11.2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Pfarrkirche Heilige Familie Lichtenfels, Konrad-Adenauer-Straße
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung im Landkreis Lichtenfels e. V. - KEB

Das Asambura-Ensemble interpretiert klassische Musik im Dialog mit außereuropäischen Musikkulturen und entwickelt neue Perspektiven auf das „Eigene“. “Fremde“ Klangfarben, Melodien und Rhythmen begegnen europäischer Klassik und zeitgenössischen Klängen - sphärisch, melancholisch und groovig.
Das Asambura-Ensemble besteht aus Musikerinnen und Musikern unterschiedlicher Nationalitäten und vereint unterschiedlichste Stilrichtungen.
„ Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus“ - mit dieser Textzeile beginnt Franz Schuberts berühmter Liederzyklus Winterreise von 1827. Der Reisende ist ein Fremder, ein Mensch ohne Heimat, der ohne Ziel weiterzieht, im Spannungsfeld zwischen seinen Träumen und bitterer Wirklichkeit.
Wer aber dieser Reisende wirklich ist, bleibt unklar. Wir erfahren von Emotionen und
Seelenzuständen , von Orientierungslosigkeit und Entfremdung.
Diese Seelenzustände sind auch Grundlage für die persischen Gedichte von Saadi,
Rahi Moayeri und Mehdi Akhavan-Sales, die Schuberts Liederzyklus gegenübergestellt werden. Das farbenreiche Instrumentarium reicht von persischer Santur, arabischer Oud, westafrikanischer Kora über Marimba und Udu Drum bis hin zu präpariertem Klavier und entwickelt neuartige Klänge wie „Posaunen-Muezzin“ und „Flöten-Percussion“.
Mit der Neuinterpretation zeigt Asambura eine Perspektive der Wertschätzung religiöser und kultureller Vielfalt auf, die das „Fremde“ bestehen lässt, ohne das „Eigene“ aufzugeben. „Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus“ - im Hinblick auf die Heimatlosigkeit so vieler Menschen auf der Flucht ist dieser neu interpretierte Liederzyklus hochaktuell.
Die Kompositionen und Neubearbeitungen stammen von Maximilian Guth, der für seine Werke bereits mehrere nationale und internationale Auszeichnungen erhielt.


Eintritt 15.- €
Ermäßigung für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren: 10.- €

Verkauf:
- Pfarrbüro Heilige Familie in Lichtenfels, Konrad Adenauer Straße
- Tourist-Information Lichtenfels, Marktplatz 10, Tel: 09571 / 795-101
- Dumproff Buch und Kunst Lichtenfels, Coburger Str. 7
- KEB Lichtenfels Tel.: 0926161767

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Workshop
„Babel inMotion“
Samstag 14.11.2020
Ort: Pfarrkirche Heilige Familie Lichtenfels, Konrad-Adenauer-Straße

Der Workshop bietet an, sich mit verschiedenen Dimensionen der Neuinterpretation „Fremd bin ich eingezogen“ nach Schuberts Winterreise zu beschäftigen.

Anmeldung erforderlich unter KEB Lichtenfels 09261/61767
Veranstaltungsort:
Pfarrkirche Heilige Familie Lichtenfels
Konrad-Adenauer-Straße
96215 Lichtenfels
Karten:
s. oben
Veranstalter:
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Lichtenfels
Kontakt:
KEB Lichtenfels 09261/61767

drucken nach oben