Pfad der Flechtkultur in Lichtenfels

Erlebnisrundweg und spannende Zeitreise

 

Grossansicht in neuem Fenster: Pfad der Flechtkultur - Weidentipi mit KindFlechtkunstgebilde in der Altstadt, ein Weidentipi am Badesee, Weidenmuschel im Flußbad, ein Weidenlabyrinth für Kinder, kostbare Exponate im Deutschen Korbmuseum – auf dem „Pfad der Flechtkultur“ wird die Faszination eines der ältesten handwerklichen Tätigkeiten der Menschheit erfahr- und begreifbar gemacht. Der 14 km lange Erlebnisrundweg verbindet die Deutsche Korbstadt Lichtenfels und die Korbmachergemeinde Michelau auf naturnahen Wegen durch die Mainauen miteinander. Neben den lebendigen Flechtobjekten zeigen 23 Informationstafel die Geschichte und Tradition des Korbmacherhandwerks, der Korbindustrie und des Korbhandels am Obermain. Eine Reihe von Gastwirtschaften und Einkehrmöglichkeiten runden die spannende Zeitreise zum Thema „Faszination Flechten“ ab. Informationen zu den Führungen auf dem „Pfad der Flechtkultur“ erhalten Sie bei der Tourist-Information Lichtenfels (Tel.: 09571-795101).

 

 

 

Der Pfad der Flechtkultur ist ein Erlebnisrundwanderweg zwischen Lichtenfels und Michelau.

Er soll die Korbmachertradition als Alleinstellungsmerkmal der Stadt Lichtenfels sowie der gesamten Region Obermain stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

 

Insbesondere soll das Dreigestirn aus dem Deutschen Korbmuseum, dem Innovationszentrum und der Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung betont werden.

 

Hierfür wurden die drei Institutionen über einen ca. 14 km langen, themenorientierten Rundwanderweg zwischen der Gemeinde Michelau und der Stadt Lichtenfels verbunden. Entlang des Weges wird auf die Tradition des Korbmacherhandwerks, die Korbindustrie und die Bedeutung des Korbhandels in der Region hingewiesen.

 

Zudem wird eine Querverbindung zwischen der wirtschaftlichen Tradition, der Geschichte und den Ausprägungen der Kulturlandschaft, also des in der Region bedeutenden Anbaus von Weiden als Rohstoff für die Herstellung von Körben und anderen Flechtwaren hergestellt.

 

Entlang des Weges wird an 23 Informationsstationen auf die Tradition des Korbmacherhandwerks, die Korbindustrie und die Bedeutung des Korbhandels in der Region hingewiesen.

 

Der Pfad der Flechtkultur wird zum Erlebnisrundweg durch ein „Weidenlabyrinth“ nahe Oberwallenstadt und geflochtenen Elementen; eine Weidenmuschel im Flussbad, ein Weidentipi am Ortswiesensee Oberwallenstadt, Stadtmöbel am Marktplatz und am Bahnhof sowie weitere Flechtkunstgebilde.

 

Für Sportler ist der Pfad der Flechtkultur bereits eine feste Größe: Seit mehreren Jahren findet der über die Region hinaus bekannte „Flechtkulturlauf Obermain“ mit verschiedenen (Nordic-)Walking- und Laufstrecken (5,2 / 10 km) und einem Halbmarathonlauf satt.

Weitere Informationen zum "Flechtkulturlauf": www.flechtkulturlauf.de

drucken nach oben